Premium Bio-Kokosöl für Tiere

Kokosöl für Hunde Wirksames Mittel für seidiges Fell und gegen Zecken

Kokosöl für Tiere

Zuverlässiger Zeckenschutz & Pflege für seidig glänzendes Fell Zum Rundum-Sorglos-Paket Ihrer Vierbeiner gehört das Premium Bio-Kokosöl von Dr. Goerg definitiv dazu! Das vollkommen naturbelassene Öl sorgt nicht nur dafür, dass das Fell des Stubentigers in schönem Glanz erscheint, sondern kann auch helfen lästige Plagegeister wie Zecken & Co. abzuwehren. Doch damit nicht genug. Welche Vorteile Hund, Katze oder Pferd durch Kokosöl für Tiere sonst noch erhalten? Probieren Sie es aus!

Premium Bio-Kokosöl für Tiere

Premium Bio-Kokosöl für Tiere und seine Wirkung auf Tiere

Kokosöl ist ein echtes Allroundtalent für das Wohlbefinden von Hund, Katze oder Pferd, denn es kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden. Nutzen Sie die Vorteile von Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl und gönnen Sie Ihrem Tierchen folgende Vorteile:

  • Intensive Fell- und Mähnenpflege für Geschmeidigkeit, Feuchtigkeit & Kämmbarkeit
  • Pfoten- sowie Hufpflege für Hund, Katze und Pferd
  • Antibakterielle Anwendung bei Rissen in den Pfoten, offenen Wunden, Sommerekzemen bei Pferden oder Hautirritationen
  • Natürlicher Schutz gegen Plagegeister wie Zecken, Milben, Kriebelmücken und Flöhe
  • Naturbelassener Schutz gegen Parasiten wie Würmer und Giardien

Zu den Produkten

Bio-Kokosöl für Hund, Katze und Pferd

Wenn der Frühling kommt, haben Zecken Hochsaison. Aber nicht nur von März bis Oktober sind die Spinnentiere unterwegs, schon bei Temperaturen ab 8 °C sind sie beweglich und hungrig. Freigänger auf Samtpfoten sind besonders gefährdet durch die Bisse der lästigen Insekten, die unter Umständen auch Krankheiten wie Babesiose und Borreliose verursachen können. Im hohen Gras und Gebüsch warten die Zecken auf ihren potenziellen Wirt und lassen sich auf dem Fell Ihres Tieres nieder.

Zur Vorbeugung gegen diese unwillkommenen Besucher kann biologisch einwandfreies, unraffiniertes Bio-Kokosöl wie das von Dr. Goerg verwendet werden. Mit seinem einzigartig hohen Laurinsäuregehalt von bis zu 51,43 % schützen Sie Ihren vierbeinigen Liebling, denn diesen natürlichen Botenstoff können Zecken ganz und gar nicht ausstehen. Das konnte auch eine Studie der FU Berlin darlegen. Mitarbeiter untersuchten die Wirkung von Kokosöl gegen Zecken und anderen Parasiten. Sie stellten fest, dass die Laurinsäure Zecken daran hindert, sich auf Menschen niederzulassen. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Untersuchung auch auf Hunde und Katzen übertragen lassen.

Die Wissenschaftler arbeiteten mit einer 10-prozentigen Laurinsäure-Lösung. Die Konzentration des Wirkstoffs war also wesentlich schwächer als in unserem naturbelassenen Kokosöl. Dennoch lieferte der Test beeindruckende Ergebnisse: 88 % der Zecken ließen sich von der mit der Lösung bestrichenen Haut der Versuchspersonen fallen und flüchteten. In Ländern mit feucht-warmen Klima, wie etwa Indien, ist diese Wirkung gegen Zecken übrigens seit Jahrhunderten bekannt.

Erfahrungen unsere Kundin

Erfahrungsbericht

Entdecken Sie hier einen persönlichen Bericht, welche Erfahrungen unsere Kundin Julia und ihr vierbeiniger Liebling "Cody" mit dem Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl für Tiere gemacht haben.

mehr Infos

Richtige Anwendung mit Kokosöl für Tiere

Richtige Anwendung mit Kokosöl für Tiere

Die Anwendung von Kokosöl bei Ihrem Vierbeiner ist super einfach und bedarf nicht viel Vorbereitung.

Kokosöl gegen Milben & Flöhe

Im Idealfall sollte das Dr. Goerg Bio-Kokosöl für Tiere mehrmals pro Woche in das Fell des Vierbeiners einmassiert werden. So erhält man schließlich einen Rundum-Schutz gegen Insekten. Gleichzeitig erhält der geliebte Vierbeiner eine optimale Pflege für Fell und Pfoten. Auch das Hufhorn des Pferdes können Sie regelmäßig mit Kokosöl versorgen, denn so bleibt es elastisch.

Besonders beliebt sind bei Zecken die Stellen am oberen Kopf, Hals und zwischen den Ohren. Im Idealfall verabreichen Sie das Kokosöl kurz vor dem Freigang. Lassen Sie das Öl einfach auf den Handinnenflächen schmelzen und verabreichen Sie dem Tier eine ausgiebige Streicheleinheit. Durch die reinliche Art der Katzen wird das Öl beim Putzen weiter verteilt. Beim Pferd eignet sich für die gleichmäßige Verteilung auf dem Fell eine Bürste. Die Durchblutung wird so gefördert und die Nährstoffe sowie die Laurinsäure des Öls lassen sich gut verteilen.

Sommerekzeme bei Pferden

Pferdehalter, deren Tier ein sogenannter Ekzemer ist, wissen, was ihr Pferd bei einem Sommerekzem ertragen muss. Ausgelöst wird das Sommerekzem durch sogenannte Gnitzen, Stech- oder Kriebelmücken. Viele Pferde reagieren allergisch auf den Stich, genauer gesagt auf den Speichel dieser Insekten. Dadurch bilden sich winzige Pusteln, die Juckreiz auslösen. Das Pferd beginnt sich immer mehr an diesen Stellen zu scheuern. Je länger es das tut, desto mehr verliert es an den betroffenen Stellen die Haare. So entstehen offene Flächen, die nicht selten anfangen zu eitern. Dies wiederum ist ein "Anziehungspunkt" für erneute Insektenstiche. So kann sich das Sommerekzem auf der Haut des Pferdes fest- und fortsetzen. Speziell robuste Pferderassen wie Isländer oder Norweger sind häufig vom Sommerekzem betroffen, aber im Hochsommer, der Haupt-Mückenzeit, ist kaum eine Rasse davor gefeit.

Doch was hilft gegen Sommerekzeme bei Ihrem Pferd? Viele Pferdehalter haben sehr gute Erfahrung mit nativem Bio-Kokosöl speziell für Tiere gemacht. Bio-Kokosöl entfaltet bei akutem Juckreiz und wunden Stellen eine beruhigende und heilende Wirkung. Die zahlreichen Nährstoffe lindern den heftigen Juckreiz und aufgrund der pflegenden Wirkung von Kokosöl werden die angegriffenen Hautstellen geschmeidig gepflegt. Die Hauterneuerung wird beschleunigt und gesundes Fell kann schneller nachwachsen.

Unser Tipp für Pferdehalter: Besonders gefährdete Stellen für Einstiche sind Bauch, Mähnenkamm, Schweifrübe und die Ohren. Wegen der senkrechten Stellung der Haare finden Insekten an diesen Stellen leichteren Zugang zur Haut. Reiben Sie diese Regionen besonders sorgfältig mit dem Tropenöl ein!

Das Sommerekzem durch sogenannte Gnitzen, Stech- oder Kriebelmücken
Würmer und Giardien mögen kein Kokos

Würmer und Giardien mögen kein Kokos

Auch als Helfer gegen Würmer und Co. Kann unser Bio-Kokosöl für Tiere eingesetzt werden. Wurmbefall ist eine häufige Erkrankung bei Hunden und Katzen. Es ist wahrscheinlich, dass sich im Darm des Tieres stets ein gewisser Anteil an Bakterien und Viren tummelt, der auch sinnvoll ist, da das Immunsystem des Tieres dadurch täglich herausgefordert und gestärkt wird. Wenn ein gesundheitsschädigender Darmbefall vorliegt, sollte jedoch sofort gehandelt und der Tierarzt zu Rate gezogen werden. Dazu gehören Symptome wie Erbrechen, weicher Kot, stumpfes Fell und allgemeines Unwohlbefinden.

Vorbeugend sollte jedoch gegen Darmparasiten nicht die Chemiekeule geschwungen werden! Dies kann zur Schädigung der Darmflora und Resistenzbildung gegen Medikamente führen. Eine Vielzahl unserer Kunden berichten uns regelmäßig, dass diese zur Prophylaxe gegen Darmparasiten biologisch einwandfreies Bio-Kokosöl von Dr. Goerg angewendet werden. Dieses wirkt im Darm antibakteriell, wurmabtreibend und kann Würmer sogar ganz abtöten. Durch die Konsistenz des Öls haben Parasiten weniger Möglichkeiten, sich an den Darmwänden anzusiedeln. Somit kann Kokosöl für Tiere für eine Harmonisierung der Darmflora dienen, ganz ohne Nebenwirkungen. Wichtig ist, und das erklären nicht nur unsere erfahrenen Kunden, dass Kokosöl dabei als Nahrungsergänzung mit positiver Wirkweise zu verstehen ist und nicht als Ersatzmedikament bei einem bekannten Wurmbefall. Diese mischen einfach pro 20 Kilogramm Körpergewicht ihres Tieres einen Teelöffel Kokosöl unter das Futter. Eine zu große Menge Kokosöl sollte jedoch nicht verabreicht werden, weil das Fett dann unter Umständen erneut Durchfälle auslösen kann.

ANWENDUNGEN UND VORTEILE VON KOKOSÖL FÜR HUNDE IM ÜBERBLICK

Wichtiger Hinweis bei der Anwendung von Bio-Kokosöl für Tiere

Trotz der Behandlung mit Bio-Kokosöl von Dr. Goerg sollten Sie ein regelmäßiges und gründliches Absuchen Ihre Katze oder Ihren Hund nicht vernachlässigen. Denn wird Ihr Tier nicht gebissen, kann es immer noch als Wirt und somit Träger für Zecken fungieren und die Störenfriede in Ihre heimischen vier Wände transportieren. Damit haben eine sorgfältige Kontrolle und vorbeugende Maßnahmen oberste Priorität, um für ein sicheres Zuhause für Sie und Ihr Haustier zu sorgen.

Aktuelle Infos über Dr. Goerg

Aktuelle Infos über
Dr. Goerg

Stöbern Sie durch unseren Blog und holen Sie sich viele nützliche Infos über aktuelle Themen, Ernährungs- sowie Expertentipps.

Weiterlesen

Kokoswasser - leckerer Durstlöscher

Kokoswasser - leckerer Durstlöscher

Kokoswasser liegt nicht nur voll im Trend, es überzeugt auch mit seinen äußerst positiven Eigenschaften. Nicht nur Sportler schwören darauf! Aber was steckt dahinter?

Weiterlesen

Woher kommt die Kokospalme

Woher kommt die Kokospalme

In sich vereint die Kokospalme viele positive Eigenschaften. Doch woher kommt diese eigentlich? Und wie funktioniert das mit ihren Früchten, den Kokosnüssen?

Weiterlesen

Annulla

Language Redirect

Would you like to be redirected to the another web site?

Toggle Nav

We collect cookies

We at Dr. Goerg would like to offer you the best possible shopping experience for our products. By clicking on Allow everything, you consent to us collecting your data using technologies. This data helps us to improve our online presence for you and to provide extended functions. You can adjust your consent at any time in the data protection declaration. If you decline, we will only collect technically necessary data. Further information can also be found in our terms and conditions or impressum