Unsere liebste Alternative zu Hot-Dogs!

Carrot Dogs – also die altbekannten Hot-Dogs, nur ganz ohne Würstchen – sind ein absoluter Renner auf jeder BBQ-Party oder am Küchentisch. Auch bei den kleinen Schleckermäulchen kommt die vegane Variante gut an, denn aussehen, wie das Original, tun sie allemal – wenn nicht sogar noch besser. Wir finden: richtig gute, vegane Würstchen zu finden, ist gar nicht so einfach. Warum also nicht gleich aus dem vermeintlich ungesunden Fastfood einen gesunden Gaumenschmauß zubereiten? Heraus kommen schließlich unsere Carrot Dogs mit Kokos-Ananas-Soße!

Die haben richtig Biss!

Damit die Karotten auch die gewünschte Ähnlichkeit zu den doch eher weichen, aber knackigen Würstchen bekommen, werden sie gekocht und anschließend nochmal in der Pfanne gebraten. Die Konsistenz? Weich, aber mit Biss! Doch das ist nicht alles, denn wir wälzen die orangen Rübchen vorher noch in einer derart köstlichen Marinade, dass auch dem letzten Würstchen-Fan nicht auffällt, was er da eigentlich isst. Feurig-würzig lassen wir unsere Karotten in einer Würzsoße aus unserem aromatischen Bio-Kokos-Würzöl Knoblauch Chili, etwas Balsamicoessig, Sojasoße und unserem leicht süßlichen Bio-Reissirup ziehen.

Veganer Hot-Dog mit Tropencharakter

Damit unser Carrot Dog auch für das Auge unwiderstehlich ist, haben wir uns eine ganz besondere Soße einfallen lassen. Vergesst Senf, Ketchup und Mayo und tränkt euren veganen Hot-Dog in einer Kokos-Ananas-Soße. Die Würze der Karotte in Kombination mit der Süße der Soße ist einfach zum Umfallen lecker. Unsere frische Bio-Kokosmilch vermischt mit Ananas – mehr Urlaubsfeeling ist kaum möglich! Unser Bio-Tahin-Sesammus ist DER Geheimtipp in unserem cremigen Dip!

 

© Foto und Rezept by Lara Novak / Instagram: @berries.and.basil