laktosefrei

  • Power Balls

    Power Balls, oder auch Energiekugeln genannt, bestehen meistens aus Trockenobst, Nüssen oder Kernen und werden je nach Geschmack noch mit etwas Sirup gesüßt. Die Zutaten werden dann zerkleinert und zu kleinen Kugeln geformt und anschließend in Kakao oder ähnlichem gewälzt. Wir haben für unsere Power Balls Piemont Haselnüsse und Mandeln zerkleinert und diese zusammen mit Datteln vermischt. Da Datteln von Natur aus schön süß schmecken, haben wir kein weiteres Süßungsmittel... Jetzt ausprobieren!
  • Vanille Muffins

    Diese Vanille Muffins werden ohne Weizenmehl gebacken und mit etwas Kokosblütenzucker gesüßt. Für die Vanillenote sorgt unser Proteinpulver. Zusätzlich verwenden wir noch unser feines Kokosmehl und entöltes Mandelmehl, was die kleinen runden Küchlein vollkommen glutenfrei macht. Wir finden Muffins passen zu jeder Angelegenheit und können auch super einfach variiert werden. Jetzt ausprobieren!
  • Protein Waffeln

    Unser Proteinpulver in den Geschmacksrichtungen Schoko und Vanille schmeckt nicht nur in Shakes gut, sondern auch in Protein Waffeln. Wir haben den Teig der Waffeln nur mit Datteln gesüßt und keinen zusätzlichen Zucker verwendet. Sie sind fluffig und saftig zugleich und perfekt fürs Frühstück oder den Nachmittagskaffee geeignet. Für die leckere Schokoladennote sorgt unser Bio-Proteinpulver Schoko und unser Bio-Kakaopulver. Wer die Protein Waffeln weniger schokoladig haben möchte, kann einfach unser... Jetzt ausprobieren!
  • Schoko-Porridge mit Protein

    Unser Proteinpulver lässt sich super im morgendlichen Porridge einarbeiten, um schon mal mit einer guten Portion Eiweiß in den Tag zu starten. Und wenn es schnell gehen soll, können die Haferflocken über Nacht in ausreichend Flüssigkeit – wir empfehlen unsere Bio-Trinkkokosmilch – eingeweicht werden. Am nächsten Morgen dann einfach das Proteinpulver untermischen und nach Wahl noch etwas Bio-Kokosraspel oder Bio-Kokosflakes einrühren und mit ein paar Beeren garnieren. Jetzt ausprobieren!
  • Beeren-Smoothie mit Kokosmilch

    Gefrorene Beeren eigenen sich hervorragend für einen Beeren-Smoothie, denn sie sind auch abseits der Erntezeit verfügbar und können somit das ganze Jahr über verzehrt werden. Die Qualität der Früchte leidet darunter nicht und sie können auch tiefgefroren direkt weiterverarbeitet werden. Alternativ kann man sie auch kurz antauen lassen und dann beispielsweise pürieren. Mit der Zugabe von Kokosmilch und je nach Geschmack etwas Kokosblütensirup erhalten Sie einen frisch-fruchtigen Beeren-Smoothie. Jetzt ausprobieren!

6-10 von 198

Sie haben Fragen?

Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung am Telefon. Jeweils Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr Freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr.

Hotline: +49 (0) 2602 93 46 90
X Versandinformationen

Die Versandkosten betragen € 5,95 mit DHL. Ab einem Warenwert von € 39,00 ist der Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.

Versandkosten für andere Versandländer anzeigen