Biskuitteig mit Kokosmehl – ein leckeres “Bett” für die Beeren der Saison!

    Heidelbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren … die zweite Sommerhälfte schmeckt einfach wunderbar! Man kann die bunten runden Früchtchen pur oder in Milch naschen oder einen saftigen Beerenkuchen backen. Der braucht natürlich eine gute “Grundlage”. Deshalb hat uns Felix Olschewski für den Boden ein Rezept mit Kokosmehl zur Verfügung gestellt, das wir hier gerne vorstellen:

    Biskuitteig
    Biskuitteig kann als kleines Plätzchen, jedoch auch als große Fläche (zum Beispiel als Tortenboden) verwendet werden. Bei diesem Teig ist es besonders wichtig, die Zutaten vorsichtig unter den Eischnee zu heben, denn nur so wird möglichst viel Luft im Teig gebunden, um das gewünschte leichte und luftige Backergebnis zu erreichen.

    Zutaten für 2 Personen:
    4 Eier
    40 g Honig
    40 g Kokosmehl
    3 EL Pfeilwurzmehl [alternativ: Kartoffelmehl]
    ½ TL Vanilleextrakt
    ½ TL Backpulver

    Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Zunächst nur die trockenen Zutaten miteinander verrühren. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Honig mixen. Das Eiweiß steifschlagen, anschließend die übrigen Zutaten nach und nach vorsichtig unterheben. Aus dem Teig kleine Kekse formen und 8 Minuten bei 200 °C backen. Bei Verwendung als Tortenboden bleibt die Backzeit die gleiche.

    Als Alternative zum Pfeilwurzmehl lässt sich auch Kartoffelmehl verwenden.

    Das Rezept findet sich in Felix Olschewskis Kochbuch “Das Urgeschmack-Dessertbuch”. Für seine Ernährungsrichtung des “Urgeschmacks” stellt Olschewski den Genuss hochwertiger, natürlicher, frischer und nachhaltig erzeugter Nahrungsmittel in den Mittelpunkt. Diese Philosophie ist auch für Dr. Goerg zentral, deshalb freuen wir uns, dieses Rezept zu teilen.

    Und nun wünschen wir guten Kuchenhunger!

    Sie haben Fragen?

    Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung am Telefon. Jeweils Montags bis Freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr

    Hotline: +49 (0) 2602 93 46 90