Dr. Goerg übernimmt Patenschaft für 20 philippinische Kinder

Geldspende über 24.000 € deckt den Grundbedarf der Kinder wie Nahrung, Windeln, Hygieneartikel, Spielzeug und medizinische Versorgung.

Der Hersteller für Premium Kokosnussprodukte verbringt regelmäßig mehrere Wochen auf den Philippinen, um sich direkt vor Ort von der Qualität der Rohstoffe für die Dr. Goerg Premium-Produkte zu überzeugen. Wie so häufig macht Manfred Görg, Geschäftsführer von Dr. Goerg, Halt beim Waisenheim Hospicio de San José in Manila. Gelegen auf einer kleinen Insel inmitten des Pasig-Flusses, ist die Sozialstation nur über eine schmale Zufahrt über die Brücke zu erreichen.

Der erste Blick fällt auf die Babyklappe des Hospicio de San José, die verzweifelte Frauen nutzen können, um ihr Kind in eine sichere Umgebung zu entlassen. Schwester Socorro, die Leiterin der Sozialstation, erklärt, dass die abgebebenen Babys in der Säuglingsstation aufgenommen werden. Dort werden derzeit 20 Kinder im Alter von 4 bis 16 Monaten betreut. Doch nicht alle Kinder des Hospicio sind Waisen. Häufig kommen junge werdende Mütter noch vor der Geburt des Kindes zur Station und bitten um Hilfe. Die jungen Frauen werden vor und nach der Geburt unterstützt und beraten, und können nach einiger Zeit einer Arbeit nachgehen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, während ihre Kinder tagsüber im Hospicio betreut werden. Neben der Säuglingsstation bietet das Hospicio de San José Unterkunft für Kinder – vom Kleinkind bis zum Schulkind -, Jugendliche und Senioren. Zusätzlich gibt es Betreuungseinrichtungen für Menschen mit Behinderungen und Krisencenter für Opfer von körperlicher und seelischer Gewalt.

Seit nunmehr 10 Jahren unterstützt das Unternehmen Dr. Goerg die größte Anlaufstelle für Bedürftige in Manila. Dieses Jahr übernimmt der Hersteller für Premium-Kokosprodukte erneut die Patenschaft für 20 Säuglinge und Kleinkinder. Pro Kind werden 60.000 Pesos benötigt, also etwa 1000 €. Durch die Spende in Höhe von 1.200.000 Pesos (24.000 €) ermöglicht Dr. Goerg die Versorgung der Kinder mit Nahrung, Windeln, Hygieneartikeln sowie die medizinische Betreuung. Zudem kann von diesem Betrag auch das Gehalt der ausgebildeten Krankenschwestern gestemmt werden. Die Patenschaft durch Dr. Goerg ermöglicht den Kindern daher einen besseren Start ins Leben.

Manfred Görg zu Besuch im Hospicio de San José ManilaManfred Görg zu Besuch im Hospicio de San José Manila

Manfred Görg, der selbst Vater ist, weiß, dass die Kinder neben der Sicherung von Grundbedürfnissen vor allem eines brauchen: viel Liebe. Wann immer er vor Ort ist, lässt er es sich nicht nehmen mit den Kindern zu spielen und ihnen Lieder vorzusingen. Die Kleinen saugen die Aufmerksamkeit geradezu auf – der Besuch wird mit neugierigen Blicken und verschmitzt lächelnd empfangen. Beim ausgiebigen Spielen und Singen mit den Kindern macht sich die drückende Hitze auf der Säuglingsstation bemerkbar. Die angestellten Krankenschwestern berichten, dass die Klimaanlage der Station vor kurzem kaputt gegangen sei. Nun müsse man sich mit einem kleinen Ventilator behelfen, der selbst auf Hochtouren laufend nur wenig Linderung verschafft.

Soziale Verantwortung ist bei Dr. Goerg ein großes Thema. Das nachhaltige Engagement des Unternehmens direkt vor Ort hilft dabei, die Welt ganz konkret ein wenig besser zu machen. Durch die jährlichen, mehrwöchigen Aufenthalte auf den Philippinen weiß man bei Dr. Goerg genau, wo die Unterstützung dringend benötigt wird. So ist Hilfe zur Selbsthilfe möglich, die nachhaltig für bessere Lebensumstände sorgt. Deshalb verzichtet der Hersteller für Premium Kokosnussprodukte bewusst auf kostenintensive Zertifizierungen in Deutschland. Das Geld fließt stattdessen direkt zu den Menschen – das ist unkompliziert, unbürokratisch und extrem effizient.

Die Säuglingsstation mit neuer Klimaanlage gesponsert von Dr. GoergDie Säuglingsstation mit neuer Klimaanlage gesponsert von Dr. Goerg

Dieses Konzept wird seit Jahren stetig umgesetzt. So auch dieses Mal: „Weniger reden, mehr handeln“ – getreu diesem Motto spendiert Dr. Goerg der Säuglingsstation dann auch eine brandneue Klimaanlage im Wert von 2000 €. Das Gerät kann sofort in Betrieb genommen werden und sorgt nun endlich für angenehm kühle Temperaturen auf der Station.

Sie haben Fragen?

Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung am Telefon. Jeweils Montags bis Freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr

Hotline: +49 (0) 2602 93 46 90